Turnierpokerregeln

Updates der Turnierpokerregeln in Bezug auf COVID-19

Die allgemeinen Turnierregeln für Spieler, die aktiv an einem beliebigen PokerStars-Liveturnier teilnehmen und positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Bei Fragen in Bezug auf Covid können Spieler uns entweder über unsere Facebook-Seite "PokerStars Live Ask The Team" oder per E-Mail an covid@pokerstarslive.com oder über das Casino kontaktieren.

  1. Wenn das Turnier noch nicht begonnen hat, erfolgt eine vollständige Erstattung.
  2. Wenn das Turnier schon begonnen hat, die Geldränge noch nicht erreicht wurden und der Spieler einen Chipstack in Höhe des ganzen Startstacks oder mehr hat, wird ihm sein vollständiges Buy-in zurückerstattet und seine Chips werden aus dem Spiel entfernt. 
  3. Wenn das Turnier schon begonnen hat, die Geldränge noch nicht erreicht wurden und der Spieler einen Chipstack in Höhe von weniger als dem Startstack hat, wird dem Spieler eine im Verhältnis zur Stackgröße anteilige Rückerstattung gewährt. Ein Beispiel: Das Buy-in beträgt €1.100 (€1.000 + €100) und der Startstack ist 10.000.
    • Der Spieler hat 5.000 Chips. In diesem Fall erhält der Spieler eine Rückerstattung von €600 (€500 für den Wert seiner Chips und €100 für die Anmeldegebühr).
    • Der Spieler hat 2.000 Chips. In diesem Fall erhält der Spieler eine Rückerstattung von €300 (€200 für den Wert seiner Chips und €100 für die Anmeldegebühr).
  4. Bei allen Rückerstattungen wird die Anmeldegebühr zurückerstattet, und zwar unabhängig davon, wie viel Prozent seines Startstacks der Spieler noch hat.
  5. Wenn das Turnier schon begonnen hat und die Geldränge erreicht wurden, bleibt der Chipstack des Spielers im Spiel und die Blinds werden weiterhin für ihn gesetzt, bis der Spieler ausscheidet. Der Spieler erhält dann das Preisgeld für seine Platzierung zum Zeitpunkt seines Ausscheidens. Das Turnierpersonal wird sich bemühen, den Stack so weit wie möglich zu verschieben, damit die Vor- bzw. Nachteile für einzelne Spieler oder Tische minimiert werden.  Hinweis: Dies ist eine unverbindliche Gefälligkeit, die vielleicht nicht immer möglich ist.
  6. Nachdem das Turnier den Finaltisch erreicht hat, können die verbleibenden Spieler, sofern gewünscht, sich an den Turnierdirektor wenden und ihn bitten, den aussetzenden Spieler zu kontaktieren, um zu sehen, ob eine andere Übereinkunft getroffen werden kann. PokerStars wird jede Übereinkunft akzeptieren, sofern alle Spieler zugestimmt haben.  Wir empfehlen, alle Gespräche dieser Art zusammen mit dem Turnierdirektor zu führen. Dieser wird wenn möglich behilflich sein.
  7. Diese Regeln sind Richtlinien. Örtliche Spielbestimmungen können dazu führen, dass wir von diesen Regeln abweichen müssen. Bei Fragen in Bezug auf eine bestimmte Region kontaktieren Sie bitte PokerStars.
  8. Wir behalten uns das Recht vor, nach dem Nachweis des positiven Ergebnisses eines Antigen-Schnelltests zu fragen, wenn Sie eine Rückerstattung wünschen.

PokerStars Live-Turniere werden gemäß den Regeln und Richtlinien der Poker Tournament Directors Association (TDA) veranstaltet. Die vollständigen TDA-Regeln finden Sie hier (nur in englischer Sprache verfügbar).

Im Falle von Widersprüchen bei den auf dieser Website veröffentlichten Versionen gelten die TDA-Regeln unabhängig von der Sprache vorrangig.

Hinweis: Abweichungen von oder Ergänzungen an den derzeitigen TDA-Regeln sind im Folgenden fett hervorgehoben. Bitte sorgfältig lesen.

 

Abschnitt: Platzvergabe, Pausen und Tischausgleich

  • Regel: Zufällige korrekte Platzvergabe

Turnier- und Satelliteplätze werden zufällig zugewiesen. Ein Spieler, der mit einem korrekten Chipstack an einem falschen Platz beginnt, wird mit seinem gesamten derzeitigen Chipstack an den richtigen Platz umgesetzt. Gegebenenfalls werden die Stacks der Spieler, die ihre Tisch- und Platznummer entgegengenommen haben, ins Spiel gebracht, sobald alle gleichlautenden Platznummern vergeben wurden.

Ein Beispiel: Wird einem Spieler Tisch 4/Platz 8 zugewiesen, werden alle Stacks der Spieler auf den Plätzen Nr. 8 ins Spiel gebracht, sobald der letzte Platz 8 vergeben wurde 

  • Regel: Anzahl an Spielern am Finaltisch

Bei Events mit 10 Spielern am Tisch werden 10 Spieler am Finaltisch platziert; bei Events mit 9 oder 8 Spielern am Tisch werden 9 Spieler am Finaltisch platziert und bei Events mit 7 oder 6 Spielern am Tisch werden 7 Spieler am Finaltisch platziert. An keinem Finaltisch sollten mehr als 10 Spieler spielen. Diese Regel gilt nicht für Heads-up-Events.

 

Hinweis: Die folgenden Regeln gelten ausschließlich für PokerStars Live-Events. Bitte sorgfältig lesen.

Abschnitt: Warnungen, Sanktionen & Disqualifizierung

A: Zu den Sanktionsmaßnahmen zählen mündliche Verwarnungen, eine oder mehrere ausgesetzte Hände oder Runden, das Ausscheiden aus dem Turnier, die Disqualifizierung sowie der Ausschluss von allen PokerStars Live-Events. Bei ausgesetzten Runden setzt der sanktionierte Spieler eine Hand pro Spieler (er selbst eingeschlossen) am Tisch zum Zeitpunkt der Sanktion multipliziert mit der Anzahl an Strafrunden aus. Wiederholte Verstöße führen zu härteren Strafen, die jedoch nicht unbedingt gemäß der Schwere des Verstoßes ausgesprochen werden. Spieler sollten wissen, dass sämtliche sanktionierbare Handlungen bereits beim ersten Verstoß eine Reihe verschiedener Sanktionen nach sich ziehen können. Spieler, die nicht am Tisch sitzen bzw. aussetzen müssen, können durch Ante- oder Blind-Verluste aus einem Turnier ausscheiden.

B: Eine Sanktion kann wegen Verstößen gegen die Pokeretikette (Regel 70), wegen Aufdecken von Karten bei ausstehenden Zügen, Werfen von Karten, Verstößen gegen die "Ein-Spieler-pro-Hand"-Regel oder ähnlichen Vorfällen ausgesprochen werden. Strafen werden für "Soft Play", missbräuchliches Spiel, störendes Verhalten oder Betrug verhängt. Das ausschließliche Prüfen der Nuts in letzter Position auf dem River ist kein automatischer Soft-Play-Verstoß; die Entscheidung liegt im Ermessen des Turnierdirektors abhängig von der Situation.

C: Sanktionierte Spieler müssen den Tisch verlassen. Ihrem Platz werden Karten ausgeteilt, ihre Blinds und Antes werden bezahlt und ihre Blätter nach dem Austeilen der Karten abgeworfen. Wenn ihrem Platz bei Stud die "Bring-in"-Karte ausgeteilt wird, müssen sie das Bring-in leisten.

D: Chips eines ausgeschiedenen Spielers werden aus dem Spiel genommen und dieser Spieler hat Anrecht auf das entsprechende Preisgeld. Chips eines disqualifizierten Spielers werden aus dem Spiel genommen und dieser Spieler hat kein Anrecht auf ein Preisgeld.

E: Turniereigentum - PokerStars Live-Turnierchips haben keinen finanziellen Gegenwert und sind ausschließliches Eigentum von PokerStars Live. Sie dürfen weder aus den Turnierbereichen noch aus dem für sie vorgesehenen Event entfernt werden. Spieler, die Chips von einem in ein anderes Event mitnehmen oder an einen anderen Spieler übergeben, werden bestraft, bis hin zur Disqualifikation und dem Ausschluss von allen PokerStars Live-Events.

F: Jeder Teilnehmer, der ein unangemessenes Verhalten gegenüber einem anderen Teilnehmer bemerkt, sollte dies sofort dem Turnierpersonal melden. Dazu gehören unter anderem Spieler, deren persönliche Hygiene oder Gesundheitszustand die anderen Spieler an den Tischen beeinträchtigt. Die Entscheidung darüber, inwieweit die persönliche Hygiene oder Gesundheit eines Einzelnen andere Spieler beeinträchtigt, trifft das Turnierpersonal. Mögliche Sanktionen gegenüber einem Spieler, der sich weigert, die Situation in befriedigender Art und Weise zu verändern, bestimmt PokerStars Live.

G: TV-Tische und Startkarten - Spieler, die an einem Turnier teilnehmen, das vom Fernsehen aufgezeichnet wird, sind verpflichtet, mit den Fernsehmitarbeitern zu kooperieren. Dazu zählt, dass die Startkarten für die Kartenkamera am Tisch sichtbar abgelegt werden. Missachtung dieser Regel kann Sanktionen nach sich ziehen.

    2. PokerStars Live: Weitere Informationen

    1: Elektronische Geräte und Kommunikation - weitere Hinweise

    Zur Klarstellung: Der Begriff "Elektronische Geräte" umfasst - ist jedoch nicht beschränkt auf - die folgenden bekannten wie unbekannten Geräte. Elektronische Geräte dürfen zu keinem Zeitpunkt auf der Spielfläche platziert werden. Hierzu zählen alle Teile des Pokertisches. Spieler dürfen Gegenstände auf der Tischumrandung platzieren.

      1. Smartphones, Tablets und Laptops - Spieler dürfen diese Geräte am Tisch nutzen (außer zu Telefongesprächen), jedoch nicht solange Sie an einer Hand beteiligt sind. 
      2. Periscope, Twitch usw. - die Nutzung von Apps oder allen anderen Formen von sendefähigen Programmen zur Übertragung des Turniers ist nicht gestattet.
      3. An TV-Tischen sowie Main Event-Finaltischen sind keine elektronischen Geräte gestattet.

    2: Aufteilen von Preisen (Deals)

    Deals sind in jedem Turnier grundsätzlich erlaubt, sofern sie nicht gegen örtliche Spielbestimmungen verstoßen. Alle Deals werden gegenüber den Medien bekannt gegeben.

    3: Recht auf Turnier- oder Eventabsage

    PokerStars Live (gemeinsam mit dem veranstaltenden Casino, in dem das Event stattfindet) behält sich das Recht vor, jegliches Event oder Turnier nach unserem alleinigen und uneingeschränkten Ermessen abzusagen oder zu ändern.

    4: Recht auf Turnierabsage (Mindestspielerzahl)

    PokerStars Live behält sich gemeinsam mit dem veranstaltenden Casino, in dem das Event stattfindet, das Recht vor, alle Turniere abzusagen, bei denen zu Turnierbeginn nicht mindestens 10 Spieler angemeldet sind.

    5: Recht auf Absage (Garantie)

    PokerStars Live behält sich gemeinsam mit dem veranstaltenden Casino, in dem das Event stattfindet, das Recht vor, jeden garantierten Preispool zu stornieren, sofern die Spielerteilnahme am Event durch Handlungen, Ereignisse, Versäumnisse oder Unfälle jenseits der vertretbaren Kontrolle von PokerStars Live beeinträchtigt wird. Dazu zählen etwa Ereignisse durch höhere Gewalt einschließlich, aber nicht begrenzt auf Brände, Hochwasser und Überflutungen, Erdbeben, Stürme oder andere Naturkatastrophen; Kriege, drohende Kriege oder Kriegsvorbereitungen, Terrorangriffe, Bürgerkriege, Unruhen oder Aufstände; die freiwillige oder verpflichtende Einhaltung jeglicher Gesetze (einschließlich nicht erlangter Lizenzen oder Genehmigungen bzw. jeglicher Änderungen an den Gesetzen bzw. der Deutung der Gesetze), Brände, Explosionen oder Unfallschäden sowie widrige Witterungsbedingungen (etwa eine Sturmwarnung der Kategorie 8 oder höher). 

    6: Deals an TV-Finaltischen

    Wenn ein Spieler am Finaltisch eines Events darum bittet, die Uhr anzuhalten, um einen Deal zu besprechen, wird die TV-Übertragung des Live-Spiels für eine kurze Pause unterbrochen. Währenddessen stellt der Turnierdirektor sicher, dass alle relevanten Informationen - Spielernamen, beworbene Auszahlungen, aktuelle Chipstände und so weiter - erfasst sowie das "Independent Chip Model" (ICM) und die "Chip Chop"-Werte (CC-Werte) berechnet werden. Anschließend wird ein Ausdruck angefertigt, der alle diese Daten eindeutig ausweist. 

    Bei Vorlage dieser Informationen gilt:

    1. Jegliche Deals müssen am Finaltisch getroffen werden und können gefilmt werden.
    2. Spieler dürfen den Finaltischbereich nicht verlassen. Sie dürfen aber eine Person an den Tisch bitten, die sie unterstützt, ODER mit einer Person telefonieren, die sie unterstützt. 
    3. 10% des verbleibenden Preispools vor dem Deal müssen übrigbleiben und ausgespielt werden.
    4. Medien - einschließlich der Medien vor Ort sowie Medien, die später darüber berichten - veröffentlichen vollständige Einzelheiten zu jedem getroffenen Deal.
    5. Die Spieler haben höchstens 10 Minuten Zeit, um einen Deal zu besprechen und zu einer Entscheidung zu kommen. Wenn am Ende der 10 Minuten noch keine Einigung erzielt wurde, läuft die Turnieruhr weiter und das Spiel geht weiter.

      PokerStars Live - Häufige Fragen (FAQ)

      PokerStars Live - Häufige Fragen (FAQ)

      Sie haben Fragen zu unseren Events? Hier finden Sie Antworten.